Guten Abend zusammen,

seit knapp 10 Wochen lebt nun wieder ein mittlerweile mittelgroßer RR bei uns. Nach einem groben Toben mit seiner ersten Freundin Olivia humpelt er leicht nach dem Aufstehen.

Das ruft mich nun wieder auf den Plan, eine Versicherung gegen das wohlverdiente Salär der TA abzuschließen. Die Platzhirsche scheinen Agila, Uelzener und Petprotect zu sein. Die Stiftung Warentest empfiehlt hingegen lediglich eine reine OP Versicherung abzuschließen.

Wie handhabt ihr diese Thema, bzw. welche konkreten Erfahrungen habt ihr gemacht?